Thursday, April 17, 2014

International giveaway: Love & Peace

Sind für Euch Liebe und Frieden auch Allheilmittel?

Glasses: Lewi's / Necklace: Pieces / Jacket: Only / Dress: Asos /
Bag: Chanel / Shoes: Görtz

Denn ich habe ja grundsätzlich die Meinung, dass das, was man gibt, tausendfach vergolten wird.

Daher versuche ich, soweit es mir möglich ist, freundlich zu sein, Liebe zu geben und Frieden zu verbreiten. Allerdings gibt es hier bei mir durchaus eine Grenze, denn das heißt umgekehrt nicht, dass ich finde, dass man sich alles gefallen lassen sollte.

Im Gegenteil - alles unter den Teppich zu kehren, und so zu tun als wenn alles in Ordnung wäre, obwohl es lichterloh brennt, halte ich nicht nur für verantwortungslos sondern auch für ignorant und dumm. Und vor allem letztendlich als sehr schädlich für einen selber. Dass darüber hinaus durch ein solches Verhalten Partnerschaften, Freundschaften und Beziehungen in jeglicher Hinsicht massiv gefährdet werden, sehe ich täglich im Miteinander mit meinen Mitmenschen.

Sicher kann es unangenehm sein, die Wahrheit zu sagen. Und die Wahrheit sagen bedeutet meiner Meinung nach nicht, beleidigend und diskriminierend zu sein. Nein, da ich weiß, dass jeder seine eigene Wahrheit hat, spreche ich eine solche so an, indem ich sage: „Also meiner Meinung nach …“ Denn dann hat mein Gegenüber die Möglichkeit, auch seinen eigenen Standpunkt darzulegen, und ich gegebenenfalls die Chance, meine Ansicht zu korrigieren.

Ich finde es sehr schade, dass es oftmals an Mut und Offenheit fehlt. Denn mit in Liebe gesprochen Worten, das heißt ohne den Hintergedanken, dem anderen eins auszuwischen, sondern nur mit dem Ziel die gegenseitige Beziehung oder aktuelle Situation zu verbessern, kann sehr viel - insbesondere Friede für sich selbst und im Miteinander - erreicht werden.

Und weil mir Liebe und Friede ein persönliches Anliegen sind, startet mit diesem Post ein Gewinnspiel. Ihr könnt dieses hier abgebildete Tuch aus 100 % Seide von dem fantasievollen, bayerischen Label „Codello“ gewinnen. Wer sich beteiligen möchte, ist willkommen, einen Kommentar mit Namen und E-Mail-Adresse unter diesen Post zu schreiben.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.04.2014. Teilnehmen können sowohl meine lieben deutschen als auch internationalen Leser. Der Gewinner wird unter den Teilnehmern ausgelost und nach Auslosung auf meinem Blog bekannt gegeben.

Ich bedanke mich bei den Teilnehmern bereits im Voraus fürs Mitmachen und wünsche allen von Herzen viel Glück.

Liebe und Frieden: Und an was glaubt Ihr? Steht Ihr für Eure Meinung ein? Welche Gesprächskultur pflegt Ihr?

Und passend zum Titel habe ich heute ein Outfit in den Farben an, die ich sehr liebe und die mir inneren Frieden bringen …

International giveaway: Love & Peace

Are love and peace for you a cure-all?

Namely, I've basically the opinion that what you give will be rewarded a thousand times.

So I try - as far as it's possible for me - to be kind, to give love and to spread peace. However, there is for me quite a limit because 
on the other side that doesn't mean that I think that you should put up with everything.

On the contrary - to brush everything under the carpet, and to behave as if everything would be fine, although it's a burning issue, I believe not only that this is irresponsible but also ignorant and stupid. And ultimately it can become very harmful for oneself. That moreover by such behavior partnerships, friendships and relationships are seriously threatened in all respects, I see daily in living together with my fellow men.

Sure it may be unpleasant to say the truth. And tell the truth doesn't mean in my opinion to be offensive and discriminatory. No, because I know that everyone has the own truth I address such topics always with the beginning: "So in my opinion ..." Because then my counterpart has the opportunity to express even the own point of view - and if applicable I have appropriate the opportunity to correct my point of view.

I find it very sad that there is often a lack of courage and openness. Namely, if one is speaking with love, without the ulterior motive to score off the other one, but only with the aim to improve the mutual relationship or current situation, much can be achieved - especially peace for the own person and in living together with other persons.

And because love and peace are personal concerns by myself, I start with this post with an appropriate giveaway. You have the opportunity to win the here pictured scarf made from 100 % silk by the imaginative Bavarian brand "Codello". Who wants to participate is welcome to leave a comment with name and email address under this post.

The giveaway runs until 2014-04-30. Participation is open to both my dear German and international readers. The winner will be drawn among the participants and announced here on my blog.

I thank the participants in advance and wish all of you good luck.

Love & Peace: And what do you believe in? Are you standing by your opinion? What culture of conversation are you cultivating?

And keeping with the theme I wear today an outfit in the colours that I love very much and which bring me inner peace ...





The colours I love and which bring me inner peace

Tuesday, April 15, 2014

Worrisome habits

Verhindert Euer Frühstück auch wichtige Termine?

Glasses: Lewi's / Sweater: Zara / Blazer: Kiomi /
Bag: Valentino / Skirt: Gina Tricot / Pumps: Paul Green

Denn einer meiner Kollegen schrieb mir gestern in der Früh per WhatsApp: „Ich komme später, weil ich noch zum Blutabnehmen muss. Cu“

Ungefähr eine halbe Stunde bekam ich nochmal eine Nachricht von diesem Kollegen, was mich ein wenig verblüffte, denn er schreibt mir normalerweise nur, wenn er eine wichtige Info für mich hat. Entsprechend erstaunt las ich: „Hat sich erledigt, ich komme wie gewohnt.“ Ach so, da war ihm beim geplanten Blutabnahmetermin wohl etwas dazwischen gekommen, aber ich fand es wirklich sehr nett von meinem Kollegen, dass er mir extra Bescheid gegeben hatte.

Als ich in der Arbeit ankam, dachte ich gar nicht mehr an die Nachrichten meines Kollegen, aber er offenbar schon, denn er fragte mich, kaum, dass ich mich an meinen Platz gesetzt hatte: „Möchtest Du wissen, warum ich heute doch nicht zum Blutabnehmen gegangen bin?“

Ich riet: „Vielleicht war etwas mit Deinen Kindern?“

Mein Kollege lachte: „Nein, diesmal ausnahmsweise nicht! Aber ich erzähle Dir gern den tatsächlichen Grund. Also, ich hatte Dir ja ganz vorbildlich in der Früh gleich nach den Aufstehen die Nachricht geschrieben, dass ich später wegen dem Blutabnehmen komme. Dann zog ich mich an und ging wie gewohnt in die Küche, um zu frühstücken.

Doch als ich eben in die zweite Scheibe Brot beißen wollte, fiel es mir siedend heiß ein: ich durfte ja eigentlich gar nichts essen, denn ich musste doch mit nüchternen Magen zum Blutabnehmen kommen! Und ich hatte in alter Gewohnheit zu frühstücken begonnen, weil ich das immer mache, wenn ich aus dem Bad komme – und den ausgemachten Termin schlichtweg vergessen.“

Ich stimmte in das Lachen meines Kollegen mit ein: „Die Macht der Gewohnheit ist wirklich unglaublich, mir hätte das auch passieren können.“

Nun wurde mein Kollege plötzlich ernst: „Kann sein, aber was mich viel mehr beschäftigt, ist dieser Automatismus, mit dem wir uns offenbar bewegen. Diesmal ist ja nichts Schlimmes passiert, aber trotzdem macht mir das ein wenig Angst.“

Dieser Satz stimmte auch mich nachdenklich, und ich nahm mir einmal mehr vor, alle Dinge, die ich mache, so bewusst wie möglich zu erledigen, denn schließlich möchte ich weiterhin aktiv - und nicht automatisiert durch meine Gewohnheiten - mein Leben gestalten.

Wem gebt Ihr Bescheid, wenn Ihr später in die Arbeit kommt? Habt Ihr am Morgen immer die gleiche Routine? Wo macht Euch Automatismus Angst?

Aber wenigstens habe ich nicht automatisch zu einem Outfit gegriffen sondern mir stattdessen mein Outfit des Tages extra zusammengestellt - aber vielleicht ist ja auch das eine Art Automatismus ...


Prevents your breakfast also important dates?

Because one of my colleagues wrote yesterday in the morning the following message to me: "I'll arrive later in the office, because I have an appointment for blood draw. Cu"

About half an hour I got again a message from this colleague, which surprised me a little, because usually this colleague writes only if he has an important information for me. Astonished I read: "I don't attend the blood draw, I'll come as usual." Oh, obviously something has cropped up and of this cause he must cancel the scheduled blood draw appointment. But I found it really very polite of my colleague that he had given me an extra message.

When I arrived at work, I already forgot the message of my colleague, but he obviously not, because he asked immediately after I sat down at my place: "You want to know why I can't attend the appointment for the blood draw today?"

I guessed: "Maybe something happened with your children?"

My colleague laughed: "No, not this time. But I will tell you the actual reason! I wrote the message to you that I would come later because of the blood draw immediately after I got up. Then I got dressed and went as usual into the kitchen to have breakfast.

And just when I was about to bite in the second slice of bread, I remembered: I shouldn't eat anything, because the doctor said: 'Please don't eat or drink anything before you come.' But analogous my usual habits I had started to eat my breakfast, like I always do it when I come out of the bathroom - and simply forgot the appointed date."

I joined in the laughter of my colleague: "The power of habits is really incredible. Exactly the same thing could have been also happened to me."

Now my colleague was suddenly serious: "Maybe, but what bothers me much more is this automatism, in which we apparently move. This time nothing bad happens, but honestly this happening makes me a little scared."

This sentence also made me think, and I set up my mind once again to do all the things as conscious as possible, because ultimately I want to live my life active - and not automated by my habits.

To whom give you a message if you come later to your work place? Have you in the morning always the same routine ? Where makes automatism you fear?

But at least I didn't automatically grab an outfit - instead I combined my outfit of today in detail but maybe this is also a kind of automatism ...


Still sunny in Bavaria

Sunday, April 13, 2014

Fatal nickname

Habt Ihr auch aus Versehen jemanden mit seinem Spitznamen angeredet, weil Euch sein richtiger Name nicht eingefallen ist?

Glasses: Prada / Necklace: Pieces / Cashmere sweater: H&M & / Blazer: H&M /
Bag: Prada / Pants: Heidi Merrick / Shoes: S.Oliver

Denn mein lieber Mann war in dieser Woche auf einer Messe, als ihn jemand freudig begrüßte. Mein Mann sah überrascht auf und erblickte meinen netten, früheren Chef zusammen mit zwei weiteren Herren.

Mein Mann war auch mit einem der anderen Herren bekannt, allerdings fiel meinem Mann, so sehr er in seinem Gedächtnis auch forschte, nur der Spitznamen dieses Herrn ein. Denn da die Augen dieses Herrn ganz intensiv leuchten, hatte ich, wenn ich von ihm gesprochen hatte, diesen meist nur „Augenleuchten“ genannt.

Zumindest erinnerte sich mein Mann auf Anhieb an den Namen meines früheren Chefs, daher erwiderte er den Gruß freundlich, nannte meinen früheren Chef beim Namen und begann mit allen ein längeres Gespräch.

Allerdings stellte dieses Gespräch für Mann eine ziemliche Herausforderung dar, denn er musste sich ständig kontrollieren, den Herrn, von dem ihm der richtige Name einfach nicht einfallen wollte, nicht versehentlich „Herr Augenleuchten“ zu nennen.

Deswegen war mein Mann eher ziemlich froh, als die Herren den Messestand wieder verließen, auch wenn er sich über die Begegnung wirklich gefreut hatte, aber es war während des Gesprächs eine große Herausforderung für meinen Mann gewesen, die Verwendung des Spitznamens zu vermeiden.

Und als mein Mann mir daheim von diesem Treffen erzählte, gab er mir außerdem die dringende Maßgabe, künftig nur noch richtige Namen und keinesfalls irgendwelche Spitznamen zu verwenden. Ich versprach dies zerknirscht, denn auch ich bin der Meinung, dass es jedem Menschen zusteht, nicht nur mit seinem richtigen Namen angesprochen zu werden, sondern dass jeder darüber hinaus auch Respekt in dieser Hinsicht verdient.

Habt Ihr einen Spitznamen? Gebt Ihr Euren Mitmenschen Spitznamen, ohne dass diese davon wissen? Worauf müsst Ihr aufpassen?

Und ich hoffe jetzt bloß, dass mir niemand auf Grund meines heutigen Outfits einen Spitznamen gibt, und darüber meinen eigentlichen Namen vergisst ...

Ich wünsche Euch allen von Herzen einen wunderbaren Sonntag!


Did you also accidentally address someone with his nickname because you forgot his real name?

Namely, my lovely husband was this week at a trade show, as someone was greeting him. My husband looked up in surprise and saw my nice former boss and two other gentlemen.

My husband was also acquainted with one of the other men, but unfortunately although he searched in his memory my husband remembered only the nickname of this gentleman. As the eyes of this gentleman light up quite intensively I had in the past when I had spoken of this gentleman usually called him just "Eye lights".

At least my husband reminded immediately the name of my former boss, so he returned the greeting friendly, called my former boss by name, and began a long conversation with all.

However, this conversation was for my husband a really challenge, as he constantly had to avoid to address the gentleman of whom my husband has forgotten the name with "Mr. Eye lights".

That's why my husband was rather pretty glad when the gentlemen said goodbye, even if he was happy about the encounter, because it had been a great challenge for my husband during the conversation to avoid the use of the nickname of the other gentleman.

And when my husband told me at home from this meeting, he also gave me the urgent advice to use in the future only correct and really names and not any nicknames. I promised this contrite, because I am also of the opinion that every person deserves not only addressed by his real name but also deserves respect in this regard.

Do you have a nickname? Give you your fellow men nicknames without letting them know about it? In which respect do you have to pay attention?

And now I just hope that no one gives me due to my outfit of today a nickname, which makes forget my actual name ...

I wish you a wonderful Sunday!





At the ski lift with the Alps in the background

Thursday, April 10, 2014

Neighbor’s garage in the own garden

Steht die Garage Eures Nachbarn auch in Eurem Garten?

Glasses: Marc Jacobs / Necklace: Gina Tricot / Cashmere sweater: H&M /
Bag: Prada / Coat: H&M / Leather skirt: Zalando / Shoes: Asos

Denn ich habe gestern einen unserer Bekannten getroffen. Da er einen etwas niedergeschlagenen Eindruck auf mich machte, fragte ich besorgt nach, ob auch alles in Ordnung sei.

Unser Bekannter seufzte tief auf: „Ehrlich gesagt bin ich mir da nicht so sicher. Denn Du weißt doch, dass wir derzeit bauen. Und kannst Du Dir vorstellen, was heute passiert ist?“

Offensichtlich handelte es sich nur um eine rhetorische Frage, auf die keine Antwort erwartet wurde, denn unser Bekannter fuhr bereits fort: „Also ich war gerade in der Arbeit, als meine Frau mich anrief. Sie klang völlig aufgelöst, genau genommen schluchzte sie fast und teilte mir fassungslos mit, dass soeben unser Nachbar seine Garage in unserem Garten aufgestellt hatte, und dass deswegen der Garten vor unserer Terrasse praktisch nicht mehr vorhanden sei.

Ich verlor keine Zeit und fuhr auf der Stelle nach Hause, denn das ging ja gar nicht! Daheim angekommen stürmte ich zornig in den Garten – aber das, was ich sah, ließ meinen Ärger auf der Stelle verpuffen.

Entsprechend kleinlaut schlich ich zu meiner Frau, die eben die Wände in unserer künftigen Küche weißelte, und murmelte: ‚Du Schatz, das hat schon alles seine Richtigkeit. Unser Nachbar hat seine Garage absolut am richtigen Fleck, nämlich auf seinem Grundstück abgestellt. Die Größe unseres Gartens ist einfach sehr überschaubar und kann fürwahr nicht direkt mit den Ausdehnungen eines Parks verglichen werden.‘“

Unser Bekannter schüttelte bekümmert den Kopf: „Ganz ehrlich, unser Garten ist eindeutig winzig, ich weiß nicht einmal, ob er überhaupt größer als ein Badehandtuch ist.“

Hier war Trost vonnöten, das war unschwer zu erkennen, und ich strich unserem Bekannten schnell über den Arm: „Ach, mach Dir nichts draus. Als wir gebaut haben, hatten wir auch dauernd die Befürchtung, dass alles viel zu klein wird. Mein lieber Mann verfiel deswegen fast schon fast in Depressionen. Und weißt Du was? Jetzt kommt uns regelmäßig alles viel zu groß vor, und wir reden so oft darüber, ob wir nicht kleiner bauen hätten sollen.“

Unsere Erfahrung munterte unseren Bekannten zumindest ein klein wenig auf, und er antwortete fast schon wieder lächelnd, wenn auch mit Galgenhumor: „Ach, jetzt ist die Größe von unserem Grundstück eh nicht mehr zu ändern. Ich sehe es jetzt mal von den positiven Seite, denn so kleiner Garten hat auf jeden Fall den Vorteil, dass man zur Not den Rasen mit der Nagelschere schneiden kann.“

Was habt Ihr anders eingeschätzt als es tatsächlich war? Ist Euch Euer Garten groß genug? Was würdet Ihr an den baulichen Gegebenheiten Eures Domizils ändern?

Und damit zumindest etwas an diesem Post sichtbar groß ist, habe ich heute extra die Schuhe mit meinen allerhöchsten Absätzen angezogen ...


Is your garage also in the garden of your neighbor?

Yesterday I met one of our acquaintances. Since he seemed to be somewhat depressed, I asked worried if everything was okay.

Our acquaintance sighed deeply: "Honestly, I'm not really sure if everything is okay. Because I think you know that we are currently building our own house. And can you imagine what happened today?"

Obviously it was just a rhetorical question to which no answer was expected, since our acquaintance already continued to speak: "I was at work, when my wife called me. She sounded completely resolved, to be honest she almost sobbed and told me stunned that our neighbor just had set up his garage in our garden, and this was the reason why the garden in front of our terrace was in her words practically non-existent.

I wasted no time and drove on the spot home. Obviously this was a task for me! Immediately after I arrived at home I rushed angrily into the garden - but what I saw made my anger fizzle on the spot.

Accordingly, I sheepishly turned to my wife, who just painted the walls in our future kitchen and murmured, 'My darling, everything has its accuracy. Our neighbor set up his garage in the right place in his garden. Only the size of our estate is just very overseeable and can't be compared with the dimensions of a park.'"

Our acquaintance shook sadly his head: "Honestly our garden is really tiny, I even don't know if our garden is larger than a bath towel at all."

It was easy to recognize that here urgently consolation was required and I proclaimed: "Oh, take it easy! When we built our house, we also constantly had the fear that everything is much too small. My lovely husband therefore fell almost into depression. And you know what? Now we regularly have the opinion that our house is much too large, and we discuss so often about if it would have been better if we had built a smaller house."

Our experience brightened up our acquaintance at least a little bit and he said almost smiling again with gallows humor: "Well, now it's too late to change the size of our estate. I try now to see the positive side, because such a small garden definitely has the advantage that you can cut the lawn with a nail scissors."

What did you differently assessed than it actually was? Is your garden big enough? What would you change in the structural conditions of your domicile?

And that at least something is visible huge in this post, I today especially attracted the shoes with my highest heels ...



Finally the trees are bursting out in Bavaria